Regelung in Sachen ‚Corona‘ bei Lehrgängen, welche auf der Anlage des RRFV Meißenheim/Ried e.V. stattfinden sollen:

1. Die Anreise sollte mit unserem zuständigen Ansprechpartner Klaus Kern wie folgt geregelt werden:
1a. Anreise soll in einem fest gelegten Zeitfenster erfolgen
1b. Die Einstallung kann höchstens in 4-er Gruppen erfolgen / nachdem die 1. Gruppe mit 4 Pferden eingestallt hat, verlassen die Pferdebetreuer umgehend den Stall, sodass die nächste Gruppe einstallen kann.
1 c. Das gleiche gilt für die Abreise, Fütterung und Ausmisten.
2. An den Lehrgangstagen sollte die durch den Lehrgangsleiter ( i. d. R. Lehrgangs Bucher) bestimmte 4-erGruppe beibehalten werden, so dass über die ganze Lehrgangsphase immer die
selben Personen Kontakt haben.
3. Während die 1. Gruppe sich auf der Strecke aufhält, hat die 2. Gruppe erst eine halbe Stunde vor Beginn der dokumentierten Zeit die Arbeit im Stall aufzunehmen und unverzüglich zu verlassen,
Somit kann die 1. Gruppe die Pferde zurück in den Stall bringen und diesen so schnell wie möglich verlassen, damit die 3. Gruppe ihre Pferde richten kann.
4. Die Gruppen sollten vom Lehrgangleiter in der Boxenbelegung so eingeteilt werden, z. Bsp. 1 – 3 – 5 – 7, die nächste Gruppe 2 – 4 – 6 – 8 usw.
5. Das Füttern und Ausmisten sollte in den jeweils festgelegten Gruppen und Zeiten zügig stattfinden. Nach Möglichkeit ist die Anlage nach dem Gruppenunterricht zu verlassen und erst wieder 30 Minuten vor Beginn der nächsten Unterrichtseinheit zu betreten.
Der Lehrgangsleiter hat dafür Sorge zu tragen, dass alle Teilnehmer diese Regelung und die allgemein gültigen Corona Sicherheits/ Abstandregelungen einhalten.

Der Lehrgangsleiter hat sich gegenüber den Vereinsbeauftragen ( Stallmeister Klaus Ernst, Lehrgangbeauftragter Klaus Kern, Vorständen Ludwig Börsig und Kathrin Jaroschowitz) als solcher auszuweisen und deren Anweisungen Folge zu leisten.

Reit-,Renn- u. Fahrverein
Meißenheim / Ried e.V.

Der Vorstand